Donnerstag, 02. März 2017, Aktuelles

Bäckerei Krimphove hilft mit Hasen-Gebäck kranken Kindern

Die Bäckerei Krimphove engagiert sich ab sofort  mit einer weiteren Aktion für die Spendenkampagne „Mehr Raum für Nähe“: Ein Teil des Verkaufserlöses für das Gebäck in der bekannten „Hase Felix“-Form geht in diesem Jahr an das aktuelle Spendenvorhaben, mit dem das St. Franziskus-Hospital Münster in den nächsten Jahren für kranke Kinder und ihre Eltern mehr Raum für Nähe schaffen will.  „Den Hasen bieten wir ausschließlich zwischen Karneval und Ostern an. Wer das leckere Hefe-Quark- Gebäck probieren und gleichzeitig Gutes tun will, hat also noch bis zum 15. April Zeit.“ Erhältlich ist das Langohr in allen Filialen der Bäckerei Krimphove.

Familie Krimphove, die mit einem ihrer Söhne mehrere Wochen auf der Neugeborenen-Intensivstation verbracht hat, unterstützt das Spendenvorhaben des St. Franziskus-Hospitals mit voller Überzeugung. „Wir wissen, wie wichtig die Nähe zur Familie und eine schöne Umgebung zum Gesundwerden sind“, betont Georg Krimphove. PD Dr. Michael Böswald, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin, bedankte sich für das Engagement:  „Wir freuen uns über die erneute Unterstützung durch Familie Krimphove und über den sympathischen Werbeträger. Wir hoffen, dass viele Münsteraner den Hasen kaufen und sich damit die Wartezeit auf das Osterfest verkürzen.“

Das Gebäck mit den langen Ohren gibt es auch in der Mitarbeitercafeteria des St. Franziskus-Hospitals zu kaufen.