Mittwoch, 5. Juni 2019

Golfer erspielen 12.100 Euro Spenden für „Mehr Raum für Nähe“

Unter dem Motto „Golfen für die neue Frühchenstation“  sind am Wochenende (Samstag) zahlreiche Golfspielerinnen und Golfspieler im Club Münster-Wilkinghege angetreten, um Frühgeborenen und kranken Neugeborenen Gutes zu tun. Insgesamt kamen durch die Startgebühr und viele weitere Spenden 12.100 Euro für die Kampagne „Mehr Raum für Nähe“ zusammen. So stehen im St. Franziskus-Hospital bald Ausbau und Modernisierung der Intensivstation für Frühchen und kranke Neugeborene an. Hier sollen die allerkleinsten Patienten künftig direkt neben der Wöchnerinnenstation behandelt werden: in neuen und größeren Räumen, die das ganzheitliches Behandlungskonzept noch besser unterstützen. Damit die Eltern ihrem Baby jederzeit nah sein können, brauchen sie mehr Platz und eine familienfreundliche Atmosphäre – um das anzubieten, ist das St. Franziskus-Hospital Münster auf Spenden angewiesen.

Der Tag startete bei schönstem Sonnenschein sportlich: Im Modus „Vierball-Bestball“ wurden bis zum späten Nachmittag an 18 Löchern die Turniersieger ausgespielt. Die neu gestalteten Bahnen waren für viele Golfer ein Genuss. Den ersten Platz belegte wieder das Team Dr. Andrea und Jürgen Karsch mit 49 Nettopunkten. Michaela Bremicker und Manfred Stockhorst spielten sich mit gleicher Nettopunktzahl auf den zweiten Rang. Dr. Walther Engels und Professor Vlado Bicanski sicherten sich mit 45 Nettopunkten Rang drei. In der Sonderwertung „Nearest to the Pin“ errangen Carola Böcker-Herbstritt und Hans-Hubert Giesen die Plätze auf dem Siegerpodest.

„Wir danken allen Spielern, die sich vor und während des Turniers mit ihren Spenden beteiligt haben. Über diese großzügige Unterstützung freuen wir uns sehr“, betonte Dr. Nils Brüggemann, Vorstandsmitglied der St. Franziskus-Stiftung Münster, der mit Dr. Hugo Fiege das Turnier veranstaltet hatte. Große Freude bereitete insbesondere eine namhafte Spendensumme, die Ralf Mohaupt von der EGV Lebensmittel für Großverbraucher AG am Abend übergab. Heike Ewertz, der Spielführerin des Golfclubs Münster-Wilkinghege, galt ein besonderer Dank der Veranstalter für die Bereitstellung des Clubgeländes, die Unterstützung und die reibungslose Organisation des Tages. Gemeinsam mit Dr. Brüggemann hatte sie am Abend während des festlichen Menüs die Siegerehrung vorgenommen.

Am Turniertag hatten die Teilnehmer und Gäste nachmittags Gelegenheit, sich bei Dehnübungen oder Kurzmassagen für das Abendprogramm zu regenerieren. Nicht-Golfende konnten beim Schnupperkurs mit Tristan Iser Bälle schlagen und sich über die Grundlagen des Golfsportes informieren. Am frühen Abend sorgten Manfred Wex & Band auf der Terrasse für entspannenden Musikgenuss. Christoph Tiemann hatte die Moderation des Abendprogramms übernommen. Dabei hatten PD Dr. Michael Böswald, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin, und Dr. Meike Franssen, Oberärztin in der Klinik für Neonatologie und Kinderintensivmedizin, von der Verwendung der bereits eingegangenen Spenden und von den Plänen für die neue Frühchenstation berichtet. Zudem hatte eine Mutter ihre Erfahrungen mit einem kranken Neugeborenen auf der Frühchenstation geschildert und ihre Wünsche für eine neue Station formuliert.