egeplast spendet 5.000 Euro für neue Frühchenstation

Eine Spendensumme in Höhe von 5.000 Euro  übergaben jetzt Leonie Rehorst und Dr. Nina Strumann von der egeplast international GmbH in Greven an das St. Franziskus-Hospital Münster. „Als Familienunternehmen liegt uns die Gesundheit der Menschen in unserer Region am Herzen. In diesem Jahr der Corona-Pandemie möchten wir dem Gesundheitssektor für seine hervorragenden Leistungen danken und das St. Franziskus-Hospital bei der Intensivbehandlung von kranken Neugeborenen unterstützen. Die Arbeit des Teams der Kinder- und Jugendmedizin beeindruckt uns“, sagt Dr. Nina Strumann im Namen der 400 egeplast-Mitarbeiter.

PD Dr. Michael Böswald, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin, nahm den Betrag entgegen: „Wir danken herzlich für die erneute großzügige Spende Ihres Unternehmens für ‚Mehr Raum für Nähe‘. Mit Ihrem  Engagement  tragen Sie dazu bei, dass wir für Neugeborene und ihre Eltern Platz und eine familiäre Umgebung schaffen können, die Geborgenheit in schweren Zeiten vermittelt und die so die Genesung unterstützt.“

Das Familienunternehmen egeplast stellt innovative Kunststoffrohre für die unterirdische Leitungsinfrastruktur her – für eine sichere Grundversorgung mit sauberem Trinkwasser, mit Wärme und Elektrizität vor allem aus erneuerbaren Energien und für den Zugang zum schnellen Internet.