Doppelerfolg aus Benefiz-Malaktion für „Mehr Raum für Nähe“

Quadratologo-Erfinder Manuel Franke und unzählige Münsteraner haben es geschafft: Das von ihm zur Verfügung gestellte Riesen-Quadratologo, das zu Gunsten der neuen Intensivstation für Frühchen und kranke Neugeborene bemalt wurde, ist nun fertig. 22.500 kleine Quadrate wurden gestaltet, dabei kamen 2.211,41 Euro Spenden für „Mehr Raum für Nähe“ zusammen und wurden jetzt an das St. Franziskus-Hospital übergeben.

Als Vater und Großvater weiß Manuel Franke, wie wichtig die Nähe der Eltern insbesondere für kranke Kinder ist. „Den Umbau der Intensivstation für Frühgeborene und kranke Neugeborene im St. Franziskus-Hospital unterstütze ich gerne, weil ich weiß, dass kleine Patienten in kindgerechter Atmosphäre und mit ausreichend Platz für die begleitenden Eltern noch besser gesundwerden können.“
Gleich an drei Terminen konnten kleine und große kreative Köpfe für die kreative Benefizaktion tätig werden: Im Mai, Juli und im Oktober 2019 waren Franke, seine Mitarbeiter und häufig auch Vertreter des St. Franziskus-Hospitals unterwegs, um Menschen fürs Mitmachen zu begeistern. Ob mit oder ohne Malerfahrung: Jeder war eingeladen, gegen Spende eines oder mehrere Quadrate mit bunten Farben zu füllen. Entstanden ist ein einzigartiges Werk, das auf drei Mal drei Meter Fläche das stilisierte Rathaus aus dem der Stadt Münster zeigt, wie es noch niemand kennt: Gestaltet ist es nämlich in den Logofarben des St. Franziskus-Hospitals.
„Wir sind begeistert von dem Bild und sehr beeindruckt davon, wie viele Menschen seit dem Frühjahr letzten Jahres für unsere neue Frühchenstation aktiv waren“, betont Klaus Abel, Geschäftsführer des St. Franziskus-Hospitals Münster. „Herrn Franke danken wir für seinen persönlichen Einsatz und für die tolle Spendensumme, die bei dieser ganz besonderen Benefiz-Malaktion zusammengekommen ist“, erläutert PD Dr. Michael Böswald, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin am St. Franziskus-Hospital Münster.
Die Kunstaktion konnte 2019 am St. Franziskus-Hospital und an zwei Wochenenden auch in den Münster Arkaden und damit an einem besonders gut besuchten Ort im Stadtzentrum stattfinden. Die Unterstützung der dortigen Geschäftsführung hat der Aktion viel Aufmerksamkeit verschafft und vielen Menschen die Möglichkeit gegeben, sich an dem kreativen Benefizprojekt zu beteiligen. Das St. Franziskus-Hospital Münster und Manuel Franke suchen nun einen Ort, wo das Kunstwerk seinen Platz finden und gut zur Geltung kommen kann.

Wer sich für den Erwerb des Bildes interessiert kann sein Gebot gerne per E-Mail abgeben an fundraising(at)sfh-muenster.de.