Mittwoch, 6. November 2019

Eine Tüte Sonnenschein für kranke Kinder

Eine Tüte Sonnenschein – und mehr Raum für die Gesundheit unserer Kinder“: Das ist das neue Kombi-Angebot von „Junger Spross“. Das junge Start-up mit Sitz in Gladbeck bietet in Münster ab sofort eine Sonderausgabe seiner Zwergsonnenblume „aus der Tüte“ an und spendet von jeder verkauften Tüte 2 Euro für die neue Frühchenstation am St. Franziskus-Hospital Münster. Auch die Vertriebspartner wollen eine Summe pro Exemplar spenden. Junger-Spross-Inhaber Alexander Gibmeyer, Malte Suttmeyer und sein Team haben zudem einen großen Karton „Sonnenscheintüten“ bereitgestellt, die den Eltern der Frühchen und kranken Neugeborenen zur Entlassung von der Intensivstation nach Hause mitgegeben werden. Noch bis Jahresende werden die Tüten mit dem Hinweis auf die Spendenkampagne „Mehr Raum für Nähe“ angeboten.

Die Intensivstation für Frühgeborene und kranke Neugeborene kennt der Unternehmer Alexander Gibmeyer aus eigener Erfahrung. „Im Dezember 2014 wurde unsere Tochter Zoe im St. Franziskus-Hospital geboren, 14 Wochen vor dem errechneten Termin und nur 900 Gramm schwer. Sie musste drei Monate auf der Intensivstation verbringen, bevor wir sie mit nach Hause nehmen konnten. Wir sind unendlich froh und dankbar, dass sie heute ein gesundes und fröhliches Mädchen ist und wollen dem St. Franziskus-Hospital mit der Aktion etwas zurückgeben.“ Besonders vermisst haben er und seine Frau in der schwierigen Zeit auf der Intensivstation vor allem mehr privaten Raum, um in der schwierigen Zeit als Familie zusammen zu sein.

Verkaufsstellen für die neuen Benefiz-Tüten gibt es in Münster schon viele. Zu den ersten begeisterten Unternehmen gehören das Modehaus Schnitzler und der „Pavillon“ des Café Bröker im St. Franziskus-Hospital Münster. Zudem haben Mamacocon, Headsmiths, Smallfolks, die Ratio Tankstellen in Münster-Gievenbeck und Loddenheide sowie die Gorilla Bar ein Verkaufsdisplay aufgestellt. Das Provital Münster hat zudem einen Infopunkt zur Benefizaktion eingerichtet.

„Herrn Gibmeyer und seinem Team danken wir herzlich für die tolle Idee zum Wohle unserer allerkleinsten Patienten, denn das Wachsen und Gedeihen sind bei ihm wie bei uns zentrale Themen“, freut sich PD Dr. Michael Böswald, Zentrumsleitung der Kinder- und Jugendmedizin am St. Franziskus-Hospital Münster. „Die ansprechend gestalteten Tüten machen sich gut als Mitbringsel in der Advents-und Weihnachtszeit und sorgen gerade in der grauen Jahreszeit für Farbe und Freude im Haus.“