Die erste neue Station ist fertig!

Mit 1.050 Quadratmetern bietet die neue Station für Patienten von drei bis 17 Jahren deutlich mehr Raum für Nähe. So können die Kinder und Jugendlichen noch besser von dem ganzheitlichen Behandlungskonzept profitieren. 

Visuell fällt in den neuen Räumlichkeiten zuerst das besondere Gestaltungskonzept auf, das unter dem Motto „Eine Reise um die Welt“ steht. So wurde am Eingang zur Station eine große Sonnenlampe installiert, die eine im Boden eingelassene Weltkugel bestrahlt. Große, detailreiche Darstellungen von Tieren aus Afrika und aus der Polarwelt zieren die Wände der Station. Außerdem lädt eine begehbare, interaktive Bodenfläche zum Mitmachen und Erleben ein. Nicht mobile Patienten profitieren vom neuen Sinneswagen, mit dem direkt am Bett animiert und gespielt werden kann. Zwei Zimmer wurden speziell für die Bedürfnisse von Kindern mit Einschränkungen eingerichtet; zudem verfügt die neue Station über Isolationszimmer für Kinder mit Infektionserkrankungen.

Die besondere Gestaltung und Ausstattung war nur möglich dank der zahlreichen Spenden: Von den 4,5 Millionen Euro Baukosten konnten 550.000 Euro über Spenden finanziert werden.

Wir danken allen, die sich engagiert haben!